Zurück zur Übersicht

Neue Arbeiten von Herbert Zangs

Herbert Zangs Mischtechnik 11

Herbert Zangs - o.T. (Verweißung) - Dispersionsfarbe auf Gaze auf Holz - 66,5 x 61 cm - 1970er Jahre

Wir freuen uns, Ihnen neu in unserem Portfolio ausgewählte Arbeiten von Herbert Zangs (* 27. März 1924 in Krefeld; † 26. März 2003 ebenda) präsentieren zu können. Seine vielfältigen Bildfindungen prägten die deutsche Nachkriegs-Avantgarde und sind aus zahlreichen öffentlichen und privaten Sammlungen für die Kunst des 20. Jahrhunderts nicht mehr wegzudenken.

Nach Militärdienst und Kriegsgefangenschaft während des Zweiten Weltkriegs studierte Zangs ab 1945 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Otto Pankok und Wilhelm Herberholz. Ab den 1950er Jahren schuf er wichtige Werkgruppen wie seine Verweißungen, Faltungen und Reliefbilder, in denen er Alltagsgegenstände, Stoffe und Steine in die Bildoberfläche einarbeitete und mit weißer Farbe bedeckte. Die in unserer Galerie präsentierten Arbeiten aus verschiedenen Schaffensphasen gewähren einen wichtigen Einblick in die eigenwillige Bildwelt des Künstlers.