Anton Räderscheidt – Spätwerk, Gouachen 1966-1969, Oktober 2002

Zwischen 1966 und 1969 werden seine Figurenbilder zunehmend farbiger und fülliger in der Ausarbeitung, doch der schwarze Pinselstrich bleibt. Figurengruppen erscheinen über- und ineinander mit starken Farbverläufen und meist dünnflüssiger Gouache. Es sind impulsive, völlig neue, dynamisch wirkende Szenen, meist erotische Darstellungen.

_sp%c3%a4twerk%20r%c3%a4derscheidt%202002