Abstraktion

Websitegröße Einladung Kopie

Die hier gezeigte Ausstellung vereint Tony Cragg, Ulrich Dohmen, Markus Lüpertz, Herta Müller, Anton Räderscheidt, Gerhard Richter und Bernd Schwarzer unter dem Titel „Abstraktion“ und ist bis zum 28. Oktober 2017 bei uns in der Galerie zu sehen.

Highlights wie zwei Gemälde von Gerhard Richter oder zwei Skulpturen von Tony Cragg geben dem Thema alle Ehre. Richters abstrakte Arbeiten werden in einer speziellen Vorgehensweise auf die Leinwand gebracht, die Farben und deren Zusammensetzung sollen Gefühle erzeugen, die fern der realen Wahrnehmung liegen. Seine Arbeiten erzielen heute auf den Auktionen Spitzenwerte. Cragg hingegen schafft in seinen Skulpturen amorphe Strukturen, die frei von Interpretationen scheinen. A.R. Penck spielt mit einer besonderen Symbolsprache, die an Piktogramme erinnern könnte und für ihn so typisch wurde. Herta Müller bewegt sich mit ihrer Malerei an der Grenze zwischen Landschaftsdarstellung und Abstraktion. Ulrich Dohmen hingegen löst die Gegenständlichkeit völlig zu Gunsten der Farbe auf. Bernd Schwarzer dagegen schafft Malerei mit einem objekthaften Charakter durch seinen pastosen Farbauftrag. Anton Räderscheidt malte zunächst im Stil der Neuen Sachlichkeit bevor er sich dem Thema der Abstraktion widmete. Auch bei ihm spielt die Farbe und die Komposition des Bildes eine zentrale Rolle. Markus Lüpertz lässt in seinen Werken, Malerei und Skulptur, noch Motive erahnen, doch löst er an vielen Stellen die Figürlichkeit durch Farbe oder Konturen wieder auf.

Img 0400  Img 0367  Img 0374


  Img 0390   Img 0378  Img 6512

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------